Agenda Eigenen Event erfassen Event erfassen
Theater
Freitag, 15.10.21, 20:00 Uhr

Schon wieder - Ohne Väter

Einige Väter des queerfeministischen Kollektivs Frl. Wunder AG sind bereits verstorben. Der Tod hat sie in unterschiedlichen Phasen aus ihren Leben gestrichen: als Kleinkind, in der Pubertät, nach dem Schulabschluss. Die anderen Töchter des Kollektivs sind mit der Endlichkeit ihrer Väter konfrontiert. Grund genug zu fragen: Wie prägen diese Beziehungen ihre Leben? In einem vom Mysterygenre inspirierten Setting erforscht die Gruppe die feministischen Werdegänge ihrer Mitglieder, ausgehend vom Verschwinden ihrer Väter. Sie fantasieren darüber, was sie verfolgt und welche Aufträge sie mit sich herumschleppen. Ihre Väter sind die Geister, die auf die Bühne gerufen werden, um mit ihnen die Fragen einer post-patriarchalen Gesellschaft zu verhandeln. Diese Produktion findet im Rahmen von «Oh Body! Feministische Theater- und Performancetage» statt. Zu dieser Veranstaltung gibt es folgendes Begleitprogramm: 15.10.21 - Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Nachgespräch statt 16.10.21 - Um 20.00 ein Input von Susann Sitzler «Väter und Töchter» Konzeption & Performance: Frl. Wunder AG (Anne Bonfert, Melanie Hinz, Verena Lobert, Maike Tödter, Svenja Wolff, Marleen Wolter) Bühne & Kostüme: För Künkel Sound: Sebastian Schlemminger Licht: Anahí Pérez

Weitere Veranstaltungsdaten

Veranstaltungsort

Schlachthaus Theater Bern
Rathausgasse 20-22
3011 Bern
info@schlachthaus.ch