Agenda Eigenen Event erfassen Event erfassen
Diskussion
Mittwoch, 16.09.20, 18:00 Uhr

Price - Prologue: Mantras for a Club

Körper sind Orte der Affekte und Emotionen. So subjektiv sich diese anfühlen, sind sie doch immer politisch und Teil einer zirkulären, kulturellen Ökonomie der Gefühle. Emotionen sind nicht einfach "innerhalb" oder "ausserhalb" zu verorten. Vielmehr kreieren sie ebendiesen Effekt von Grenzen zwischen Körpern und Welten, wie Sara Ahmed in ihrer Post-Phänomenologie der Gefühle schreibt. Wie bewegen sich Emotionen zwischen unterschiedlichen Körpern? Wie schaffen sie Verbindungen zwischen den einen und anderen Subjekten und gegen Andere? Price ist ein fiktionaler Charakter, der in unterschiedlichen Performances auftritt. Elaborierte Klanglandschaften, Kostüme und Bühnengestaltung, die oft in kollaborativen Konstellationen erarbeitet werden, prägen seine Arbeit. Seine Inszenierungen spielen mit den Erwartungen des Publikums an das exponierte, vermeintlich authentische Selbst des Performers, das sich vor dessen Augen verausgabt. Sie sind durchsetzt mit popkulturellen Versatzstücken, mechanischen Sounds, Rhythmen und seiner eigenen Gesangsstimme.

Veranstaltungsort

Stadtgalerie im Progr
PROGR, Waisenhausplatz 30
3011 Bern
stadtgalerie@bern.ch

Weitere Veranstaltungen

Freitag,
25.09.20, 19:00 Uhr
Diskussion
Miteinander Reden - Über Rassismus & Diskriminierung
Im Miteinander-Reden, gestalten wir die Welt, in der wir leben. Das Berner Generationenhaus lädt ein zu «Reden zur Lage der Generationen» - und zum
Berner Generationenhaus
Donnerstag,
08.10.20, 20:00 Uhr
Diskussion
Reden zur Lage der Generationen - Alles könnte anders sein
Mit Harald Welzer
Berner Generationenhaus
Freitag,
09.10.20, 19:00 Uhr
Diskussion
Miteinander-Reden - Über eine enkeltaugliche Zukunft
Leitung: Collaboratio helvetica
Berner Generationenhaus
Donnerstag,
15.10.20, 20:00 Uhr
Diskussion
Reden zur Lage der Generationen - Morgen werden wir 100
Philosoph Ludwig Hasler (76) und Madeleine Hofmann (33) sprechen über Ideen und Visionen, wie unser langes Leben gelingt
Berner Generationenhaus